<h1 class="entry-title">Category: Kundenmagazin 19/2</h1>

Die Schadenmeldung des Versicherten

Ein enorm wichtiger Beitrag für dieSchadenbearbeitung sind die Infor­ mationen zu einem Leistungsfall. Eine einfache „Eselsbrücke" mit den ,,fünf W-Fragen" soll dabei helfen: wer, was, wann, wie, wo? Wer hat den Schaden verursacht, was ist geschehen, wann war der Leistungsfall, wie ist es zum Schaden gekommen, genauer Hergang und wo war die Örtlichkeitl? Für den [...]

Chatbot versus Mensch

Wenn es um Kundenservice geht, dann möchten die Menschen gerne, dass es schnell geht und ihnen geholfen wird. Das darf auch gerne eine Maschine übernehmen - lieber ist den Kunden aber das Gespräch mit ei­nem Menschen. Das Gespräch verläuft vielverspre­chend. Im Chatfenster des Unterneh­mens taucht unmittelbar Text auf, die ersten generellen Fragen werden rasch beantwortet. [...]

D&O Versicherungen  – eine sinnvolle Absicherung für Manager?

Unternehmensleiter, also Vorstän­de, Aufsichtsräte und Geschäfts­ führer von Kapitalgesellschaften, leben riskant. Dies betrifft nicht nur Organe von in der Öffentlichkeit stehenden oder an der Börse notierten Großun­ternehmen, sondern im vermehrten Ausmaße auch mittelständische und kleine Unternehmen. Einerseits werden von den Organen mutige und schnelle unternehmerische Entscheidungen verlangt, andererseits drohen ihnen schon bei leichter Fahr­lässigkeit erhebliche [...]

Winterreifenpflicht für Kraftfahrzeuge in Österreich

Der Lenker darf ein Kraftfahrzeug der Klassen M 1 (Personen-/Kom­ binationskraftwagen) und N 1 (Last­kraftwagen bis 3,St) vom 1. November bis 1 5. April bei winterlichen Fahr­bahnverhältnissen, wie insbesondere Schneefahrbahn, Schneematsch oder Eis, nur in Betrieb nehmen, wenn an al­len Rädern Winterreifen montiert sind. Des Weiteren müssen Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsrädern angebracht sein, wenn [...]

Auslagerung der Jubiläumsgeldansprüche Zur besseren Kalkulier- und Planbarkeit

Die meisten österreichischen Un­ternehmen unterliegen einem geregelten Kollektivvertrag. In diesem Vertrag sind u.a. Jubiläumsgeldansprü­che geregelt. Für diese Ansprüche müssen in der Bilanz Rückstellungen gebildet werden. Dadurch verschlech­tert sich ihr Bilanzbild. Die Ansprüche können an eine Versicherung ausgela­gert werden. Dadurch wird die Bilanz bereinigt und die Kreditlinie bei den Banken verbessert sich! Jubiläumsgelder können je nach Dauer [...]